Botanischer Garten

Freilandsukkulenten der Neuen Welt

Sukkulenten können Wasser in den Blättern oder im Stamm speichern. Diese Anpassung an längere Trockenperioden kommt bei verschiedenen Pflanzenfamilien vor. Die bekanntesten Vertreter wie Kakteen, Yuccas oder Agaven stammen aus den Wüsten und Halbwüsten Nordamerikas. Die Arten im Freiland des BOGA sind winterhart.

Die Freilandsukkulenten an der geschützen Institutwand. Im Vordergrund die leuchtenden Escholzia californica.
Die Freilandsukkulenten an der geschützen Wand des Instituts für Pflanzenwissenschaften. Im Vordergrund die leuchtenden Escholzia californica. Markus Bürki
Gift-Stechapfel (Datura innoxia)
Gift-Stechapfel (Datura innoxia). Markus Bürki
Neumexikanische Agave (Agave parryi ssp. neomexicana)
Neumexikanische Agave (Agave parryi ssp. neomexicana). Markus Bürki
Kokardenblume (Gaillardia aristata)
Kokardenblume (Gaillardia aristata). Markus Bürki
Fleischfarbige Passionsblume (Passiflora incarnata)
Fleischfarbige Passionsblume (Passiflora incarnata). Markus Bürki