Botanischer Garten

Verschoben auf 2021: Natur braucht Stadt

Die Vielfalt der Pflanzen- und Tierarten und deren Lebensräume stehen heute enorm unter Druck. Doch gerade im Siedlungsraum besteht ein grosses Potential, die Biodiversität mit relativ einfachen Mitteln zu fördern und dauerhaft zu unterstützen. Und: alle können mithelfen! Aus diesem Grund lancieren die Stadt Bern (Stadtgrün) und der BOGA das Themenjahr «Natur braucht Stadt – Mehr Biodiversität in Bern». Bis in den Herbst gibt es dazu auch im BOGA spannende Aktivitäten: Sonderausstellung, Openair-Vortragsreihe, Kinderfreizeitprogramm, Pubquiz und vieles mehr.

Seit Jahren schreitet der Biodiversitätsverlust nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit rasant fort. Viele Arten gehen für immer verloren. Deshalb lancieren die Stadt Bern (Stadtgrün) und der BOGA das Themenjahr «Natur braucht Stadt – Mehr Biodiversität in Bern». Gemeinsam mit der Stadtbevölkerung soll die Fläche für die Biodiversität in der Stadt Bern vergrössert und die Populationen von wildwachsenden, einheimischen Tier- und Pflanzenarten gestärkt werden.

Rahmenprogramm im BOGA

Sonderausstellung

Von Nischen und Königreichen

8. Mai bis 11. Okt 2020: Unterschlupfmöglichkeiten für Igel, Fledermäuse oder Bienen in der Stadt? Zwischen Beton Schmetterlinge mit Pflanzen anlocken? Was kann ich im Garten oder auf dem Balkon/Fenstersims für mehr Biodiversität in der Stadt tun? Die Sonderausstellung zeigt Musterbeispiele von biodiversitätsfördernden Kleinstrukturen zum Selbermachen.

Openair-Vorträge

Herausforderung Stadtnatur

4. Juni bis 2. Juli 2020, jeweils Do 18:00: Wie hat sich die Stadtnatur verändert? Wie können wir ökologische und lebenswerte Städte trotz Verdichtung gestalten? Wieviel Fläche braucht die Biodiversität? Und was hat sie mit unserem Wohlbefinden zu tun?

Erleben Sie Forschung ganz nah. Im Anschluss können Sie sich im Café Fleuri mit den Forschenden weiter austauschen.

Festival der Natur 2020

Wo die wilden Wesen wohnen

Sa 23. Mai 2020, 10:00 – 16:00: Ein bunter Tag im BOGA für die Biodiversität in der Stadt mit Workshops, Führungen und einem Rätselweg für Gross und Klein!

Festival der Natur 2020

Foto Pubquiz

Pubquiz im Café Fleuri

Sa 23. Mai 2020, 18:00 – 20:00: Was sind «Brauner Mönch» und «Hausmutter»? Teste Dein Biodiversitäts-Wissen an einem Pubquiz! Auf der lauschigen Terrasse des Sukkulentenhauses

Kinderfreizeit (Spezial-Zaubergarten)

Entdeckungsjagd: Pflanzen und Tieren im Botanischen Garten auf der Spur

Mi 17. Juni 2020, 14:00 – 16:00: Der BOGA ist auch ein wahres Paradies für einheimische Pflanzen und wildlebende Tiere. Mit Lupe, Bestimmungsbuch und einer grossen Portion Neugier begeben wir uns auf eine spannende Entdeckungsjagd. Für Kinder ab 6 Jahren.

Kunstausstellung

Bild von Pia Hodel-Winiker und Gerhard Knolmayer

Pia Hodel-Winiker und Gerhard Knolmayer

Industriegelände im Abendlicht, Bergwelten, Plastikflut, Kondensstreifen, umzäunte Biodiversität – ein Dialog zwischen Pia Hodel-Winiker und Gerhard Knolmayer über den Stellenwert der Natur im urbanen Zeitalter.

Fr 19. Juni 2020: Vernissage 18:00 – 21:00; Eröffnung: Christoph Schäublin, Alt-Rektor der Universität Bern

20. bis 28. Juni 2020: Ausstellung täglich 11:00 – 17:00:

Theater für Gross & Klein

Keyvisual Zini ungerwägs

Sommer-Variété «Zini ungerwägs»

4., 5., 8., 9., 10., 11., 12. & 31. Juli 2020, jeweils 16:30: Artistisch-musikalisches Stationen-Theater zum Thema Biodiversität. Eine Produktion des Theaters Szene in Kooperation mit dem BOGA. Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene.

In Kooperation mit der Schule für Gestaltung SfG BB

Gestaltungsworkshops

Zeichnen, Urban Art oder experimentelles Gestalten - Im Frühling und Spätsommer gibt es verschiedene Workshops rund um Biodiversität, Urbanität und Diversität.

Schulprogramm

Keyvisual «Natur braucht Stadt – Mehr Biodiversität in Bern»

«Stadt-Natur-Vielfalt»

Der BOGA beherbergt auch Lebensräume und Strukturen, die für städtische Verhältnisse typisch sind. Passend zum Themenjahr lädt der BOGA Schulklassen aller Stufen dazu ein, diese städtischen Naturräume näher zu entdecken. Sie erfahren, welche Wildpflanzen und Tiere in der Stadt leben, welche Lebensbedingungen sie benötigen und wie sie gefördert werden können.

Anmeldung: claudia.huber@boga.unibe.ch oder 031 631 37 05

Naturvermittlung für Schulklassen in Bern (PDF, 822KB)