Openair-Vortrag

Verschoben auf 2021: Hauswiesel & Fernsehschabe – Geschichten aus der Geschichte der Stadtnatur

Donnerstag, 04.06.2020, 18:00 Uhr

Zeichnung: Waldrappen (aus Conrad Gessners Vogelbuch 1557)
Waldrappen (aus Conrad Gessners Vogelbuch 1557)

Was hatten Wiesel in den Stadthäusern des Mittelalters zu suchen? Weshalb hielten sich Gärtner früher Waldrappen? Wie kamen die Wanderratte, der Hausrotschwanz und die Mauereidechse in die Stadt? Wie hat sich die urbane Fauna im Zeitalter der Industrialisierung und der Globalisierung verändert? Wieso verschwinden gegenwärtig die Blindschleichen aus den Stadtgärten und weshalb nehmen Holzbienen und andere mediterrane Arten zu? Stefan Ineichen hat sich mit der historischen Entwickung der urbanen Tierwelt beschäftigt und erzählt Geschichten aus der Geschichte der Stadtfauna.

Veranstaltende: BOGA
Redner, Rednerin: Stefan Ineichen, Schriftsteller & Dozent ZHAW (Zürcher Hochschule der angewandten Wissenschaften
Datum: 04.06.2020
Uhrzeit: 18:00 - 19:00 Uhr
Ort: Treffpunkt vor dem Palmenhaus
Botanischer Garten der Universität Bern
Altenbergrain 21
3013 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Essen & Trinken

Im Anschluss an den Vortrag können Sie sich mit dem Forschenden im Café Fleuri weiter austauschen. Das Café Fleuri ist bis 20:00 geöffnet.

Weitere Info

Der Openair-Vortrag findet im Rahmen des Themenjahres «Natur braucht Stadt – Mehr Biodiversität in Bern» statt. In Zusammenarbeit mit Stadtgrün Bern.

Stadt Bern: Natur braucht Stadt