Botanischer Garten

Informationen zu Schutzmassnahmen Corona-Virus im BOGA

20.04.2021 – Ab dem 19. April sind die Schauhäuser nachmittags wieder offen und gewisse Veranstaltungen mit kleinem Publikum finden wieder statt. Es gelten auf dem ganzen Areal die Abstandregeln. Infolge Corona  ist in den Schauhäusern nur Durchgangsverkehr (Einbahnsystem) möglich, stationärer Aufenthalt ist nicht erlaubt (z.B. kein Picknick, keine Zeichnungsklassen) und es gilt Maskentragpflicht.

Liebe Besucher*innen

Am 14. April 2021 hat der Bundesrat einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. Neben den Aussenbereichen dürfen ab dem 19. April auch die Innenbereiche der Botanischen Gärten der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Deshalb öffnen wir die Schauhäuser ab dem 19. April jeweils nachmittags, von 12:00 bis 17:00. In den Schauhäusern gilt Maskenpflicht, der Durchgang ist im Eingangverkehr geregelt, stationärer Aufenthalt ist nicht erlaubt (kein Picknick, keine Zeichnungsklassen etc.) und die Besucherzahl beschränkt.

Gewisse Veranstaltungen mit kleinem Publikum und Schutzvorkehrungen können ebenfalls wieder stattfinden. Auch die öffentlichen Führungen, Kinder-Freizeitangebote und Schulklassenführungen (Jahrgang 2001 und jünger) können auf Anmeldung durchgeführt werden (bitte auch selbstständige Schulklassenbesuche anmelden). Das Café Fleuri nimmt ab 20. April den Terrassen-Betrieb wieder auf, mit ensprechendem Schutzkonzept.

Aktuelle Informationen zum Veranstaltungsprogramm und dem Vermittlungsangebot für Schulen:

Bitte beachten Sie, dass Gruppengrössen bei spontanen Treffen im Freien max. 15 Personen betragen darf. Bei zu vielen Besuchenden oder nicht Einhalten der Schutzmassnahmen kann der Zugang beschränkt oder der Garten ganz geschlossen werden.

Wir freuen uns, können Sie mit uns den BOGA-Frühling verantwortungsvoll erleben!